UMWELTPOLITIK

Umweltschutz fängt im Kopf an. Unser Denken und Handeln gilt als Vorbild für über 2 Millionen Tiergartenbesucher pro Jahr. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, haben wir einfache Regeln entwickelt, die unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Leitfaden dienen.

Die Tiergarten Schönbrunn Gastronomie GmbH verpflichtet sich zur Einhaltung aller umweltrelevanten Gesetze, Verordnungen und behördlichen Auflagen. Über diese Mindeststandards hinaus wird kontinuierlich an der Verbesserung unserer Umweltschutzmaßnahmen gearbeitet.

Generell wird schon beim Einkauf auf Abfallvermeidung geachtet. Große Verpackungseinheiten, Mehrwegmaterialien und Nachfüllprodukte werden bevorzugt. Durch  ine sorgfältige Abfalltrennung in allen Abteilungen mit intelligenten und effizienten Sammelsystemen wird derWertstoffanteil im Restmüll reduziert.

Das umweltbewusste Handeln unserer MitarbeiterInnen ist für die ökologische Verbesserung entscheidend. Durch regelmäßige Schulungen und die Einbindung in Verbesserungsmaßnahmen wird deren Bewusstsein für umweltfreundliches Handeln wesentlich gesteigert.

Unter Berücksichtigung der jeweils modernsten Technologie, wird unser Energieverbrauch kontinuierlich reduziert. Bei der Neuanschaffung von Geräten wird beispielsweise auf höchst mögliche Energieeffizienz geachtet.

Wir machen unseren Gästen im Rahmen ihres Besuchs unserer Betriebe bewusst spürbar, dass sie sich in einem umweltfreundlichen Betrieb befinden.

Bei der Auswahl unserer Lebensmittel spielen ökologische Kriterien wie Regionalität, Nachhaltigkeit und Produktionsbedingungen eine wesentliche Rolle.